Im Spiel gegen AEG Dachau am vergangenen Sonntag konnten wir einen Punkt mit nach hause nehmen. Die ersten 30 Minuten waren wir die spielbestimmende Mannschaft und haben uns zahlreiche Torchancen erspielt. Leider konnten wir nur eine verwerten und kassierten, wie es im Fußball so ist, aus dem nichts den Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt konnte AEG Dachau das Spiel offen gestalten und wurde immer wieder durch unnötige Fouls von unsere Seite gefährlich. Letztendlich ist der Punkt in Ordnung, da AEG Dachau zum Schluss mehr vom Spiel hatte. Hätten wir es geschafft, die Überlegenheit der ersten 30 Minuten zu nutzen, dann wären wir als Sieger vom Platz gegangen.

Am kommenden Sonntag steht für uns das 3. Heimspiel auf dem Programm. Wir empfangen den TSV Moosach-Hartmanshofen. Der Gast ist als Aufsteiger ähnlich durchwachsen in die Saison gestartet wie wir. Am Sonntag wollen wir nach zuletzt 3 sieglosen Spielen 3 Punkte einfahren. Dies wird uns allerdings nur gelingen, wenn wir konstant über 90 Minuten eine konzentrierte und engagierte Leistung abrufen. Vor allem müssen wir in der Chancenauswertung eine Schippe drauf legen. Sollte uns dies gelingen, bin ich optimistisch, dass wir am Sonntag als Sieger vom Platz gehen.

Bis auf Florian Walter (krank) können wir am Sonntag aus dem vollen Schöpfen. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Florian Holzmann.

Bernhard Ahammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.